Freitag, November 24, 2017
   
Text Size

Anne Ratzki zum 80. Geburtstag

 

Anne Ratzki und Gesamtschule – das sind fast Synonyme. Seit 1975 das Gymnasium Köln-Holweide mit Anne als Schulleiterin in die Gesamtschule Köln-Holweide umgewandelt, besser „aufgehoben“ wurde, ist Anne Aktivistin für die Gesamtschule – bis zum heutigen Tag:

lokal, jüngster Erfolg: Gründung der Gesamtschule Köln Delbrück 2015; im Land NRW durch Mitarbeit in der GGG und regelmäßiges Eingreifen in der Landespolitik; im Bund als Vorsitzende der GGG von 1987 bis 1993, mit entschiedener, mutiger schulpolitischer Arbeit in der ehemaligen DDR und danach in den neuen Bundesländern; europäisch: in vielen Ländern und Projekten, besonders intensiv in dem Projekt EU-mail, das unter Beteiligung von Expert/-innen aus sechs europäischen Ländern das gegenseitige Lernen in Sachen„mixed abilitiy and integrated learning (mail)“ befördert hat – und sogar auf anderen Kontinenten, u. a. brachte sie mit ihrem Team aus Köln-Holweide und dem Buch Team Small Group. A Whole School Approach (Cheltenham Australia 1999) die Ideen der Team-Kleingruppen-Pädagogik nach Australien.

Anne ist zutiefst davon überzeugt, dass Organisationen erforderlich sind, um Ideen zu verwirklichen – viele, manchmal auch kleine, aber wichtige Erfolge bestärkten sie darin. Sie unterstützt Initiativen für die Gründung neuer Gesamtschulen – auch gegen deutliche lokalpolitische Widerstände – und arbeitet im SPD-Ortsverein ebenso mit wie in der GEW. Neben ihrem ungebrochenen Einsatz in der GGG – zuletzt für den Erhalt der „Gesamtschule“ im Namen der GGG – ist sie Gründungsmitglied und Mitstifterin der Gesamtschulstiftung. 1986 gründete sie das Teaminstitut und war bis 2016 dessen Vorsitzende.

Annes Gesamtschullaufbahn begann 1975 mit der Gründung der 12-zügigen Gesamtschule Köln-Holweide. Dies pädagogisch zu bewältigen, gelang auf beispielgebende Weise mit Hilfe des Team-Kleingruppen-Modells (TKM), mit der Schulgemeinde gegen heftigste Widerstände des Kultusministeriums und der Schulaufsicht durchgesetzt. 1982 gelang es sogar, gemeinsam mit der IGS Göttingen-Geismar bei der KMK-Vereinbarung in die Ausnahmeliste bei der Fachleistungsdifferenzierung zu kommen. So konnten eigene Formen innerer Differenzierung in Teamarbeit schulintern weiterentwickelt werden. Konsequenterweise hat Köln-Holweide als zweite Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen (nach Bonn-Beuel) auch Kinder mit Beeinträchtigungen integriert.

Nach ihrer Schulleitungstätigkeit setzte sich Anne als Dezernentin für Gesamtschule bei der Bezirksregierung in Köln für die innere Weiterentwicklung sowie für die Gründung neuer Gesamtschulen ein und engagierte sich als Honorarprofessorin an der Universität Paderborn (übrigens eine der wenigen Frauen in dieser Position) in der für sie und die Gesamtschule so wichtigen Lehrerausbildung. Ihre positiven Erfahrungen mit Studierenden benennt sie gern gerade dann, wenn es gegen Resignation zu argumentieren gilt.

Anne Ratzki hat ihre Erfahrungen und Forderungen zum Team-Kleingruppen-Modell, der Teamarbeit in Schulen, Reform der Lehrerausbildung und Inklusion vielfältig publiziert. Zum Grundlagenbuch „Die Gesamtschule“ (Juventa 2003) steuerte sie den wegweisenden Artikel über die Grundlagen einer künftigen Gesamtschulpädagogik bei und verantwortete als Mitherausgeberin die ersten Jahre der Zeitschrift „Lernende Schule“.

Für alles gilt ihr immer wieder zu hörender Satz: „Da müssen wir was tun“ – sie „riecht“ es, wenn Einsatz erforderlich ist. Sie findet Mitstreiter/-innen, das Projekt wird angepackt und zum realistisch möglichen Ergebnis geführt. Ihre beiden Nachfolger als Bundesvorsitzende der GGG, Dieter Weiland (1993-1999) und Ingrid Wenzler (1999-2007) bedanken sich mit diesen kurzen Notizen für Annes herausragende Leistung für unser gemeinsames Ziel: die Gesamtschule als ersetzende Schule für alle.

Ich schließe mich an und wünsche Anne noch viele erfüllende, erfolgreiche Jahre.

GERD-ULRICH FRANZ

Download aus GGG-Info 2017/3

Und hier schickt Otto Herz einen Glückwunsch der besonderen Art.

 

Termine Stand: 09.08.2017


17.11.2017: GGG
Bundestagung- Mitgliederversammlung
Frankfurt a.M.

23.-24.02.2018: GGG
HA, Dortmund

21.-22..09.2018: GGG
HA, Frankfurt a.M.

29.09.- 03.10.2018: GGG-HE
25. Klausurtagung in Beatenberg, Schweiz


 16.-18.05.2019: GGG
Bundeskongress "50 Jahre GGG"
Gesamtschule Scharnhorst, Dortmund

13.-14.09.2019: Grundschulverband
100 Jahre Grundschule, Frankfurt a.M.

Login Form