Mittwoch, Dezember 13, 2017
   
Text Size

Bundestagung 2017 Schulbesuche

Bundestagung       Tagungs-Anmeldung       Woche der Gesamtschule      Hotel-Kontingent

Schulbesuche am Do, 16. Nov. 2017 in Frankfurter IGSen

Download: Schulbesuche

Am Donnerstag, dem Vortag der Bundestagung der GGG in der Paul-Hindemith-Schule im Stadtteil Gallus bieten acht Frankfurter IGSen erstmals einen Schulbesuchstag an. Außer den Kollegien der Frankfurter Schulen sind Teilnehmer/innen auch bundesweit eingeladen. Nach Einführung in das Thema der Schule und ggf. Hospitationen können die vorgestellten Arbeitsschwerpunkte ausführlich diskutiert und Entwicklungsperspektiven angesprochen werden. Die Schulbesuche beginnen in der Regel um 10.30 Uhr und enden gegen 16.00 Uhr.

Die Anmeldung erfolgt per mail direkt bei den jeweiligen Schulen.

Am Abend ist eine gemeinsame kollegiale Feier mit Musik in der Aula der Georg-Büchner-Schule, Pfingstbrunnenstr. 15-17, 60468 Frankfurt a.M. geplant.

  1. Carlo-Mierendorff-Schule
    Gravensteiner Platz 2, 60435 Frankfurt a.M.

    Unsere „Lerninsel“

    Unsere sogenannte Lerninsel in den Jahrgängen 5 und 6 bietet allen SuS attraktive Entfaltungsmöglichkeiten. Sie findet an zwei Nachmittagen statt (Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag). Zur selben Zeit arbeiten die Schüler und Schülerinnen selbstständig an Projekten. Lernorte sind Klassenzimmer, der Jahrgangsflur und das Treppenhaus. Mit dieser Form des INSEL-Lernens wird man der Individualität und Eigenständigkeit eines jeden Lernenden am besten gerecht. Die Schülerinnen und Schüler werden selbst aktiv, können ihr Lernen selbst organisieren und übernehmen Verantwortung für ihr Tun.
    Kommen Sie mit auf die Insel – wir freuen uns auf einen spannenden Austausch.

    Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ansprechpartner: Nicole Schiffer-Brams

  2. Carl-von Weinberg-Schule
    Zur Waldau 21, 60529 Frankfurt a.M.

    Eine bunte Schule – Vielfalt weiter DENKEN…

    Als IGS mit gymnasialer Oberstufe, Eliteschule des Sports und Eliteschule des Fußballs unterrichten wir ca. 1.100 Schülerinnen und Schüler in einer bunten Mischung von Interessen, Talenten und Begabungen. Dazu gehören auch unsere inzwischen zwei Intensivklassen der Jahrgänge 5/6 und 7-9. Anlässlich des Hospitationstags der GGG-Tagung stellen wir unser Konzept zur Integration unserer Seiteneinsteiger vor und freuen uns auf einen interessierten Austausch.

    Anmeldung:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ansprechp
    artner: Maike Trapp / Inge Gembach-Röntgen.

  3. Ernst-Reuter-Schule II
    Hammarskjöldring 17A, 60439 Frankfurt a.M.

    1. Fallbeispiele Islamismus

    2. Multiprofessionelle Teams als Gelingensbedingung

    3. Lernen durch Engagement

    4. Inklusiv arbeitende Schülerfirmen

    Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ansprech
    partner: Jens Lischka-Beermann

  4. Georg-Büchner-Schule
    Pfingstbrunnenstraße 15-19, 60486 Frankfurt a.M.

    Kulturen wertschätzen – Mehrsprachigkeit annehmen“

    Die Georg-Büchner-Schule ist eine IGS mit Grundstufe (0-10)und über 1025 Schülerinnen und Schülern, die zu über 80% einen Migrationshintergrund aufweisen. Wir arbeiten durchgehend als Teamschule und bieten im Rahmen der GGG-Tagung die Möglichkeit, unseren „Spanisch-Bili-Zweig“ von Klasse 5 bis 10 kennen zu lernen. Hier wird in unterschiedlichen Fächern zweisprachig unterrichtet. Weitere Schwerpunkte der Hospitation an der GBS sind: „Lernzeit in 5 und 6“ und „Projekttag in 9“.

    Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ansprechp
    artner: Hilde Zeyen, Elke Blum

  5. IGS Herder
    Wittelsbacher Allee 6-12, 60316 Frankfurt a.M.

    Ästhetische Zugänge an einer Kulturschule“

    Die IGS Herder ist eine Schule mit einem breiten Angebot von ästhetischen Zugängen in allen Fächern, in denen jede_r Schüler_in seine _ ihre persönliche künstlerische Begabung erfahren und entwickeln kann. Ein solcher Fachunterricht eröffnet erfahrungsbezogene Zugänge und somit eine andere Art des Lernens. Wir freuen uns auf den Blick von außen auf diese Unterrichtssequenzen.

    Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ;
    Ansprechp
    artner: Martina Neumann-Beer

  6. IGS Kalbach-Riedberg
    Carl-Hermann-Rudloff-Allee 11, 60438 Frankfurt a.M.

    Verantwortung und Partizipation“

    Eine besondere Herausforderung der Zukunft sehen wir im sozialen Engagement. An dem Hospitationstag können Kolleginnen und Kollegen anderer Schulen an dem klassenbezogenen Projekt „Verantwortung“ teilnehmen. Das Konzept basiert auf der UN-Kinderrechtskonvention. Unsere Schüler_innen sollen ihre Rechte kennen, sich darauf beziehen und auch die von anderen verteidigen können. Wir würden uns freuen, anschließend darüber ins Gespräch zu kommen, wie Partizipationsstrukturen langfristig aufgebaut und abgesichert werden können.

    Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ansprechp
    artner: Susanne Gölitzer

  7. IGS Nordend
    Hartmann-Ibach-Str. 54-58, 60389 Frankfurt a. M.

    Jahrgangs- und fächerübergreifende Projekte“(9/10 , 5-7)

    Wir versuchen das Prinzip des Peer-Tutorings und des reziproken Lernens in den fächerübergreifenden Projekten 9/10 und in den Patenprojekten umzusetzen. Innerhalb der Jahrgänge ist aufgrund der Heterogenität der Lerngruppen – wir unterrichten in inklusiven Settings sowohl schwermehrfachbehinderten Schüler*Innen als auch hochbegabte Schüler*Innen- das Prinzip der Heterogenität unser Alltagsgeschäft. Hierbei sind multiprofessionelle Teams (Gebärden-Dolmet­scher*Innen, Förderlehrer*Innen, üBfZ und BfZ, Regelkolleg*Innen, Therapeut*Innen, UK-Fachkräften, Eltern, etc....) eine pädagogische Gelingensbedingung.

    Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ansprechp
    artner: Florian Neukirchen

  8. Friedrich-Ebert-Schule
    Arolser Straße11, 60389 Frankfurt a.M.

    1. In der neuen Heimat ankommen – Video-Projekt(e) in der Intensivklasse
      Mit Hilfe von selbsterstellten, fröhlichen Videos lernen Migranten- und Flüchtlingskinder in Frankfurt anzukommen und sich angenommen zu fühlen.

    2. Mit Konflikten konstruktiv umgehen Lernen – Der Klassenrat
      SuS zeigen wie sie ihren Klassenrat aufbauen und gemeinsam Konflikte und Probleme bewältigen.

    3. Schülermentoren betreuen Jüngere – StEG-Tandem (DiPF-Projekt)
      SuS des 9. Jahrgangs (WP2) begleiten Kinder des 5. Jahrgangs in der Lernzeit. (Hospitation inklusive der Vorstellung des Lernzeitkonzepts der Schule)

    Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ansprechp
    artner: Helga Artelt

Login Form