Montag, Mai 28, 2018
   
Text Size

GGG Landesverbände aktuell

RP: Neues aus Rheinland-Pfalz (Dezember 2017)

Demokratietag

Mein, Dein, Unser Europa?! – so das Motto des 12. Demokratietags in Rheinland-Pfalz.

Wie schon bei den vergangenen Demokratietagen war die GGG-RLP mit einem Informationsstand vertreten. Auch dieses Mal gab es intensive Gespräche mit demokratiebegeisterten Menschen, auch diesmal kamen zahlreiche Besucher*innen von (Gesamt-)Schulen und Grundschulen.

Weiterlesen: RP: Neues aus Rheinland-Pfalz (Dezember 2017)

NI: Neues aus Niedersachsen (Dezember 2017)

Die Landtagswahl am 15.10.17 hat ergeben, dass eine rot-grün geführte Landesregierung keine Mehrheit mehr haben wird. SPD und CDU bilden nun eine große Koalition.

Redaktionsschluss für dieses Heft und Veröffentlichung der Koalitionsvereinbarungen haben sich überschnitten. Der LV hatte noch keine Gelegenheit, dazu öffentlich Stellung zu nehmen. Deshalb stellen wir an dieser Stelle die Forderungen des Landesverbandes an alle möglichen Koalitionäre dar.

Weiterentwicklung der Inklusion und einer qualitativen Ganztagsschule – Stärkung der Eigenverantwortliche Schule – Gleichbehandlung aller Lehrämter bei Arbeitszeit und Besoldung

Weiterlesen: NI: Neues aus Niedersachsen (Dezember 2017)

SH: Newsletter 05 ist da! (2017/11)

HE: 24. Tagung Beatenberg 2017/10 - Bericht

Bericht von der GGG-Tagung in Beatenberg vom 30.09. bis 04.10.2017

Mit dem Flugzeug, mit der Bahn oder mit dem Auto trafen am 30.09.2017 22 Kolleginnen und Kollegen gegen 17 Uhr zur Tagung, die wieder die Landesverbände Hessen und Saarland organisiert hatten, in Beatenberg ein.

Auf fast 1200 m Höhe begann eine erste Kennlernphase mit einem World Café. Die KollegInnen tauschten sich aus u.a. über ihre Motivation und ihre Arbeitsaufträge, aber auch ihre Erfahrungen zum Lernen in der Gesamtschule.

Sie waren aus Berlin, NRW, Bayern und Hessen angereist, um nach dem Abendessen in einem ersten Input Andreas Müller, den Leiter des Instituts Beatenberg, zu hören und erleben.

>> weiterlesen

NW: 2017-09 - Landtagswahl 2017 NRW

Denkzettel für Rot/Grün durchaus berechtigt –

Wahlerfolg für Schwarz/Gelb unverdient

Inklusion dilettantisch umgesetzt

Zu Beginn der Legislaturperiode2012/13 war die Bildungspolitik nach langer Zeit ein Gewinnerthema der Landespolitik. Das änderte sich insbesondere mit der Umsetzung der Inklusion. Hier wurde ein gutes Ziel handwerklich so miserabel umgesetzt, dass die Inklusion selbst an gesellschaftlicher Akzeptanz verloren hat. Die Opposition hat die Kritik gerne aufgegriffen und verstärkt, ohne eine Perspektive für eine gelingende Inklusion aufzuzeigen.

Weiterlesen: NW: 2017-09 - Landtagswahl 2017 NRW

SH: Rolle rückwärts in der Bildungspolitik in Schleswig-Holstein (September 2017)

Am 29.6.2017 hat Daniel Günther (CDU) im Landtag seine Regierungserklärung als neuer Ministerpräsident abgegeben. Anschließend haben die Fraktionsvorsitzenden der im Landtag vertretenen Parteien dazu und zum Koalitionsvertrag Stellung bezogen. Dabei hat die Bildungspolitik eine wichtige Rolle eingenommen. Das Motto könnte sein „Vorwärts in die Vergangenheit.“ Auch wenn die neue Landesregierung in vielen Politikbereichen nichts wirklich Neues anfasst, sieht es in der Bildungspolitik anders aus. Hier erfolgt ein qualitativer Wechsel im Geiste. Gewollt ist ein selektives Schulsystem.

Weiterlesen: SH: Rolle rückwärts in der Bildungspolitik in Schleswig-Holstein (September 2017)

RP: Neues aus Rheinland-Pfalz (September 2017)

Nach einer gemeinsamen Studienfahrt in Herbst 2016 nach Südtirol entstand zu Jahresbeginn ein rheinland-pfälzisches Bündnis Pro Inklusion aus Eine Schule für Alle (RLP), Landesverband der GGG, LAG Gemeinsam leben – gemeinsam lernen und Montessori Landesverband. Derzeit entwickeln wir eine gemeinsame Plattform mit den nachfolgenden Elementen. Für Anfang 2018 ist eine Vearanstaltung mit Prof. Dr. Georg Feuser geplant.

Weiterlesen: RP: Neues aus Rheinland-Pfalz (September 2017)

HE: Neues aus Hessen (2017-09)

Die IGS Süd, eine neue IGS im alten Schulgebäude in Frankfurt Sachsenhausen ist auch schon Mitglied in der GGG.

Herzlich Willkommen! Mehr zur Schule:

www.igs-sued.eu

 

v.l.: Silke Henningsen, Päd. Leitung,
Ursula Hartmann-Brichta, Schulleiterin
und Gerd-Ulrich Franz

 

HH: Nachrichten aus Hamburg (September 2017)

80 Stellungnahmen sind zu den Empfehlungen der Expertenkommission zur Reform der Hamburger Lehrerbildung eingegangen. Inwieweit sie Berücksichtigung finden, ist derzeit schwer zu beurteilen, auch deshalb, weil sie z. T. konträr sind.

Die GGG Hamburg hat in ihrer Stellungnahme kritisiert, dass der Auftrag an die Kommission den Erhalt derzeitiger Schulstruktur zementieren soll.

Weiterlesen: HH: Nachrichten aus Hamburg (September 2017)

SH: 2017-09 Schleswig-Holstein ist sich einig: "Das Kooperationsverbot muss weg!"

Die Landesschülervertretung der Förderzentren und Gemeinschaftsschulen fordert dies in einer aktuellen Presseerklärung. Die Regierungskoalition aus CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben sich in ihrem Koalitionsvertrag das Ziel gesetzt, darauf hinzuwirken. Die SPD als Oppositionspartei unterstützt dieses Ziel durch einen Landtagsantrag, der die Landesregierung auffordert, sich für eine entsprechende Änderung des Grundgesetzes einzusetzen (siehe dazu eine Presseerklärung von Kai Vogel).

Die Forderung ist für die Schulen im finanzschwachen Schleswig-Holstein existenziell. Hoffentlich folgen bald auch Taten.

HH: Kampagne "Zusammen leben - Zusammen lernen" 2017

 

 

 

Zusammen leben - Zusammen lernen

 

ist eine gemeinsame Initiative der Hamburger GGG, dem  Hamburger Verband für Schulen des gemeinsamen Lernens und des ViHS, dem Verband Integration an Hamburger Schulen.

Die Initiative wird unterstützt von namhaften Hamburgerinnen und Hemburgern.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Auftaktveranstaltung , mit der wir Sie über diese Initiative umfassend informieren wollen.

Am 5. Oktober 2017
um 17.00 Uhr
Ida Ehre Schule

in der Pausenhalle im Oberstufenhaus
Lehmweg 14, 29144 Hamburg

in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn-Station Hoheluftchaussee

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

Download: Einladung

Download: Flyer

Weitere Informationen bald auch auf der Website
www.zusammenzusammen.de

 

SH: Elterntag 2017

Samstag, 18. November 2017,
9.00h - 16.00h

Erich Kästner Gemeinschaftsschule
Soltausredder 28, 22885 Barsbüttel

Gemeinsames Lernen in Vielfalt

Download: Veranstaltungsflyer (neu)

Download: Beschreibungen der Workshops

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Elterntag der GGG in Kooperation mit dem Landeselternbeirat Gemeinschaftsschulen statt. Kooperationspartner sind außerdem die Erich Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel und erstmals auch das IQSH (Institunt für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein).

Veranstalter:

  • Landeselternbeirat Gemeinschaftsschulen Schleswig-Holstein
    c/o Thorsten Muschinski, 0179/5658135
  • GGG – Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule –
    Landesverband Schleswig-Holstein, Gemeinschaftsschulverband
    c/o Dieter Zielinski, 0431/18402
  • Erich Kästner Gemeinschaftsschule
    c/o Angela Tsagkalidis, 0171/9313452

HE: Bundestagung und Woche der Gesamtschule 2017

Die Bundestagung 2017 findet in Zusammenarbeit mit der GGG-Hessen im Rahmen der Woche der Gesamtschule in Frankfurt am Main statt. U.a. können am Donnerstag, 16. Nov., Frankfurter Gesamtschulen besucht werden. Die Herbsttagung selbst mit anschließender Mitgliederversammlung ist am Freitag, 17. Nov.

 

Tagungs-Anmeldung
Woche der Gesamtschule
Schulbesuche am Donnerstag
Hotel-Kontingent

Einladung zur GGG-Bundestagung am
17. November 2017

Frankfurt a. Main,
Paul-Hindemith-Schule (PHS),
Schwalbacher Str. 71-77

„Demokratie offensiv leben-
unsere Antwort auf aktuelle Herausforderungen!“

und

HH: El Mafaalani (2017) Kinder in Armut

Die Präsentation ist da.    Präsentation

Was bedeutet das für Unterricht und Erziehung?    
    
Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani    
Vortrag mit anschließender Diskussion    
Donnerstag, 15. Juni 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr    
Ida Ehre Schule, Pausenhalle im Oberstufenhaus)
Lehmweg 14, 20144 Hamburg,

Einladung

SH: Newsletter 04 ist da! (2017/07)

BE: Neue Schulraumkonzepte in Berlin (2017)

Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität

Zum 16. Juni 2017 hatte Die LiNKE ins Abgeordnetenhaus eingeladen (Download: Einladung). Die im Frühjahr einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellten Ergebnisse einer ressortübergreifenden "Facharbeitsgruppe Schulraumqualität" wurden erläutert, kommentiert und diskutiert.  Die Ergebnisse sind nicht neu für Leute, die sich in der Schulbau-Szene auskennen. Fast revolutionär ist aber, dass diese Ergebnisse von einer staatlichen Arbeitsgruppe erarbeitet wurden und die Senatsverwaltungen sie den künftigen Schulneubauten zu Grunde legen werden, immerhin sind ca. 30 neue Schulen geplant. Ebenso ist beabsichtigt, notwendige Ergänzungsbauten und Schulsanierungen an diese Ergebnissen zu orientieren. Ein Durchbruch?

Download: Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität - Band 1: Bericht

Download: Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität - Band 2: Grafiken

RP: Neues aus Rheinland-Pfalz (Juni 2017)

In RP gibt es 55 IGSn, davon wurden ca. 31 seit 2008 gegründet. Insgesamt besucht ein Anteil von 10,6 % der Schüler/-innen an Allgemeinbildenden Schulen derzeit eine IGS. Die IGS in RP hat i. d. R. Vier Züge und eine Gymnasiale Oberstufe.

Alljährlich werden mehr Kinder an den bestehenden IGS angemeldet, als es Plätze gibt. 2017 wurden von den 7870 angemeldeten Kindern 5923 angenommen.

Weiterlesen: RP: Neues aus Rheinland-Pfalz (Juni 2017)

SH: Neues aus Schleswig-Holstein (Juni 2017)

Während ich diesen Bericht auf den Weg bringe, laufen gerade die Hochrechnungen zur Landtagswahl. Noch ist nicht abzusehen, welche Parteienkonstellation künftig die Bildungspolitik gestalten wird. Darüber und auch über die Konsequenzen für die Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein im nächsten Länderbericht mehr.

Weiterlesen: SH: Neues aus Schleswig-Holstein (Juni 2017)

NW: 2017-06 - Inklusion ja – aber nicht so!

Länderbericht Nordrhein-Westfalen 2017-06

Im Oktober 2013 hat die GGG NRW zusammen mit dem LER (Landeselternrat der Gesamtschulen) und der SLVGENRW (Schulleitungsvereinigung NRW) anlässlich der Verabschiedung des 9. Schulrechtsänderungsgesetzes (9. SchRÄG) unter der Überschrift „Inklusion ja – aber nicht so! Inklusion nach Kassenlage schadet allen Schülern“ eine gemeinsame Presseerklärung veröffentlicht.

Weiterlesen: NW: 2017-06 - Inklusion ja – aber nicht so!

HE: 24. Tagung Beatenberg - Einladung

Thema:
Personalisiertes Lernen in heterogenen Gruppen als Chance für Inklusion

Einladung
zur 24. Tagung in Beatenberg, Schweiz
30.09. – 04.10.2017

Ingrid-Burow-Hilbig hat für die GGG Hessen die Leitung der Fortbildungsfahrten nach Beatenberg von Hans-Peter Kirsten-Schmidt übernommen. Gemeinsam mit Günter Clemens, GGG Saarland, lädt sie Interessierte aus allen Bundesländern zur 24. (!) Fahrt nach Beatenberg ein.

Die GGG setzt sich dafür ein und unterstützt, dass eine grundsätzliche Neuorientierung des Lernens in der Schule erfolgen muss. Ziel- und ergebnisorientiertes Lernen mit Erfolg bildet den Fokus der neueren Überlegungen. Es gilt Lernsituationen zu schaffen und personalisierte Lernprozesse so zu gestalten, dass jede Schülerin und jeder Schüler den für sie oder ihn besten Lernweg gehen kann. Ziel unserer Arbeit der nächsten Jahre ist, die derzeit noch einengenden formalen Vorgaben zu überwinden.

Nachdem die UN-Behindertenrechtskonvention in den Bundesländern ratifiziert wurde, machen sich Schulen auf den Weg zur Inklusion. Dennoch fühlen sich viele Kolleginnen und Kollegen verunsichert und überfordert, Methoden und Material für die heterogene Schülerschaft bereitzustellen.

Individuelle Förderung für alle Schülerinnen und Schüler ist nicht nur ein durch §3 HSchG verstärkter Auftrag der Schulen, sondern schon immer unser pädagogisches Anliegen gewesen. Die dazu gehörenden Aspekte – besonders eine auf individuelle Förderung ausgerichtete Lernorganisation – genauer zu betrachten, zu bearbeiten und handhabbar zu machen, ist unser Ziel.

NI: Neues aus Niedersachsen (Juni 2017)

In Niedersachsen wird im Januar 2018 gewählt. Die bildungspolitische Bilanz der rot-grünen Landesregierung fällt aus Sicht der GGG gemischt aus Es fehlt vor allem eine ressourcenangemessene Unterstützung für Gesamtschulen. Andere Kritikpunkte wurden bereits im letzten Länderbericht benannt.

Weiterlesen: NI: Neues aus Niedersachsen (Juni 2017)

SH: Newsletter 03 ist da! (2017/06)

Termine


23.-24.02.2018: GGG
HA, Dortmund

26.03.-06.04.3018: GGG-HH
Schulbesuchstage 2018

30.05.-02.06.2018: BAG Englisch
56. Tagung, Schwerte

21.-23.09.2018: GGG
HA, Bad Sassendorf

29.09.- 03.10.2018: GGG-HE
25. Klausurtagung in Beatenberg, Schweiz


13.-14.09.2019: Grundschulverband
100 Jahre Grundschule, Frankfurt a.M.

19.-21.09.2019: GGG
Bundeskongress "50 Jahre GGG"

Login Form